[High Five] Marissa Meyer - Wie Blut so rot




Hey ihr Lieben!
Achtung mögliche Spoiler, zweiter Band einer Reihe!
Meine Meinung zum 1. Band. / 3. Band!


Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …


Kaufgrund: Überzeugender 1. Band und viele, viele                überzeugende Rezensionen 

Rotkäppchen und der (zahme) Wolf - in der Zukunft 

1. Konzept: Nach dem überzeugenden ersten Band, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Das Konzept fand ich nicht mehr so.. merkwürdig und bin jetzt eher begeistert davon. Wie schon im Post zur Lesenacht gesagt: 'Die vorherigen Protagonisten tauchen hier wieder auf, was ich auch gehofft habe. Hab' irgendwie angenommen, dass die jetzige Geschichte gar nicht mit der vorigen in Verbindung steht - warum, weiß ich auch nicht: Sonst hätte die ganze Trilogie kaum Sinn?'
hatte ich kleine Einstiegsschwierigkeiten, die sich nach eine Weile legten.

2. Schreibstil: Marissa Meyers Schreibstil bleibt modern und reißt einen wieder mit. 

3. Handlung: Ich vergleiche 'Wie Blut so rot' einfach mal mit dem Vorgänger:
Die Geschichte selbst nimmt schneller an Fahrt auf. Das Tempo hält ständig an.
 Diesmal gab es auch einen klaren roten Faden, der immer im Vordergrund steht: Die Suche nach der Großmutter.

Die Hauptcharaktere leben diesmal in Europa und in einer anderen Gesellschaft, was neue Möglichkeiten öffnet und meine Interesse neue weckte, weil es einfach... was Neues war. Gerade ich als Europäer bin ich immer sehr neugierig, wie sich das Leben hier in der Zukunftsfantasie des Autors positiv/negativ verändert. 

Während man Scarlet und ihr Leben kennenlernt, erfährt man parallel, wie es mit Cinder und Co. weiter geht. Durch Kais Perspektive ist die Bedrohung Levanas greifbarer, Cinders Flucht und ihre Erkenntnisse tragen zur Handlung bei  und mit Scarlets Perspektive werden Cinders Handlungen, Flucht und Auftreten kritischer betrachtet, was sehr interessant war.
Außerdem erfährt man durch Wolf mehr über den (noch) unbekannten Feind.
Gegen Ende erreicht die Story ihren Höhepunkt,weil einige Charaktere aufeinander treffen und die Auflösung hat mich ein wenig schockiert, wie skrupellos und hartherzig Levana vorgeht. 

4. Charaktere: Scarlet ist mir ehrlich gesagt sympathischer als Cinder. Sie hat ein klares Ziel vor Augen und versucht es auch konsequent zu erreichen. Bei Wolf tappt man lange im Dunkeln, weil er wie eine potenzielle Gefahr wirkt, aber eben seine Hilfe anbietet. Rätselt selbst :D

5. Liebesgeschichte: Zwischen Scarlet und Wolf knistert es schneller und man merkt, dass sich beide vom jeweils anderen angezogen fühlen. Es hat Spaß gemacht, ihren Weg zu beobachten und die Unsicherheit, auf welcher Seite Wolf denn steht, hat noch mehr zur Spannung beigetragen. 

_____________________________________________________________________

Fazit: Auch wenn sich die Rezension nicht so überzeugend anhört, ist das Buch  mein Favorit dieser Reihe, der mich vollkommen für die Reihe begeisterte. Charaktere, Schreibstil und Plot sind toll beschrieben und spannend umgesetzt.

Kaufempfehlung: 








Kommentare:

  1. Hey Miri,
    ich hoffe, du bist mir nicht böse, wenn ich unter diesen Post schreibe, den ich nicht gelesen habe (weil ich auch kein Buch der Reihe gelesen habe, aber falls ich mal würde...). Du hast bei uns unter diesem Post (http://wonderful-ne-books.blogspot.ch/2014/06/tutorial-schicke-suchleiste.html) einen Kommi geschrieben und ich versuch mal, das zu beantworten (joa, vielleicht hast du das in der Zwischenzeit schon herausgefunden, aber trotzdem :D). (Und ich hoffe, Mara hat das noch nicht beantwortet, sonst ist das jetzt für die Katz :D)
    Den html-Code gibst du, wenn du ihn in einem Seitengadget willst ein, indem du -> Blogger -> Layout -> (da wo deine Seitenleiste ist, wenn du das Suchfeld dort haben willst) bei "Gadget hinzufügen" klicken -> HTML/Java Script -> in dieses neue Fenster kommt der Code ^-^
    Wenn du das Suchfeld in einem Post / auf einer Seite willst, dann musst du nur oben links auf der Seite, wo du den Post / die Seite bearbeitet den Balken auf "html" schieben. (Jetzt ist er noch auf "Verfassen"). Da kommt lauter html-Zeugs, und dort musst du dann auch den Suchfeldcode eingeben. Natürlich an der richtigen Stelle (also zum Beispiel wenn du ihn unten an der Seite haben willst, zuunterst.)
    Puh, ich weiss nicht ob das jetzt einfach erklärt war, meistens erkläre ich dann unbeabsichtigt total kompliziert :DD
    Viel Spass beim Ausprobieren und eine schöne Woche noch :)
    Liebe Grüsse, Amina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Danke für die ausführliche Erklärung, aber es will einfach nicht funktionieren! :(

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche ihn so schnell wie möglich zu beantworten! ♥